Facebook Account hacken – So geht’s auf iPhone & Android

Jörg Müller
Facebook Account hacken

Ob und wie Facebook tatsächlich gehackt werden kann, können Sie in diesem Artikel nachlesen.

Das Internet ist voll von wenig verlässlichen Informationen, wie man in einen Facebook-Account eindringen kann. Besser, Sie verlassen sich auf das Wissen von Experten, wie mSpy, die sich tagtäglich mit diesen Themen auseinandersetzen.

Hier erfahren Sie, mit welchen Programmen und Tools Facebook tatsächlich gehackt werden kann und ob sich rein kostenlose Alternativen lohnen oder eine verlässliche App mit attraktivem Preis-Leistungs sich für Sie eher lohnt.

Verlassen Sie sich auf das Fachwissen von Experten für Spionage-Software und entscheiden Sie danach, auf welche Weise Sie den gewünschten Facebook Account hacken möchten.

Noch immer ist Facebook die wichtigste Social Media Plattform.  Und das Facebook Account hacken ist für bestimmte Personengruppen durchaus attraktiv und von bestimmtem Mehrwert.

Apps und Online-Tools machen das Hacken von Facebook Accounts relativ einfach und sind zudem kostengünstig oder gar gratis.

Doch obwohl sie frei zugänglich sind, bleibt das Hacken von Profilen eine Straftat und wird bei Anzeige strafrechtlich verfolgt.

Inhaltsverzeichnis

Warum werden Facebook Accounts gehackt?

So möchten zum einen Eltern ihre Kinder überwachen, denn über die sozialen Medien werden nicht nur oberflächliche Nachrichten und Verabredungen ausgetauscht.

Als eines der wichtigsten Kommunikationskanäle unter Jugendlichen werden untereinander wichtige Informationen verschickt.

Und auch Außenstehenden wird ein direkter Zugang zu den eingeloggten Kindern und Jugendlichen ermöglicht, was nicht selten in missbräuchlichen Konsequenzen enden kann.

In anderen Fällen spielt auch Eifersucht eine entscheidende Rolle, warum sich der eine oder andere entschließt, den Facebook Account des Freundes oder der Freundin auszuspionieren und Nachrichten mitzulesen.

Facebook Account hacken

Doch auch Arbeitgeber haben ein Interesse daran, private Tätigkeiten in der Arbeitszeit von ihren Mitarbeitern, wie das Versenden von Nachrichten, auszuspionieren.

Es dürfte dabei weniger um den Inhalt dieser Nachrichten gehen, als vielmehr um die tägliche Quantität, da jede Nachricht eine Ablenkung von der eigentlichen Arbeit bedeutet.

Schließlich finden aber auch Hacker-Angriffe im großen Stil statt, wie im September 2018, als mehr als 50 Millionen Facebook Accounts von unbekannten Cyber-Angreifern gehackt worden waren.

Besonders schwerwiegend ist dabei auch der Umstand, dass der Zugang nicht nur zu den eigentlichen Profilen des Social Media Anbieters gewährt wurde, sondern auch zu allen anderen Online-Diensten, bei denen sich die betroffenen User mit ihren Facebook-Zugangsdaten angemeldet hatten.

Man Kann folgende Facebook Aktivitäten kontrollieren

Wurde erst einmal ein Facebook Account gehackt, dann lassen sich verschiedene Aktivitäten mühelos und meist ohne Kenntnis der Ausspionierten überwachen:

  1. Facebook Messenger mitlesen.
  2. Man kann sich mit dem gehackten Account bei vielen weiteren Online-Anbietern anmelden und deren -auch kostenpflichtigen- Services nutzen.
  3. Auf privat hinterlegte Daten der gehackten Person zugreifen.
  4. Jegliche Aktivitäten überwachen und selbst aktiv werden.

Letzteres kann allerdings dazu führen, dass die gehackte Person Kenntnis von der Überwachung bekommt.

Verschiedene Programme, Apps, aber auch andere Vorgehensweisen ermöglichen das oft unsichtbare Facebook Account Hacken.

mSpy & Co: Lohnen sich Hacker-Programme?

Eines der meist verwendeten Hacker-Programme ist mSpy.

Es gilt als besonders sicher, recht kostengünstig und leicht zu bedienen.

Ein besonderer Vorteil liegt zudem darin, dass digitale Fußspuren von Laien nicht erkannt werden.

Facebook hacken mit mSpy

Darüber hinaus lassen sich mit mSpy nicht nur Messenger-Nachrichten mitlesen und die Aktivitäten des Users überwachen, sondern über den Geo-Ortungsdienst und GPS-Tracker auch nachvollziehen, wo sich die eingeloggte Person befindet.

Da die meisten Betroffenen ihren Facebook Account auf dem Handy selten abmelden, ist somit eine 24-Stunden-Überwachung tatsächlich möglich.

Obwohl Anleitungen im Internet sowie preisgünstige Programme, wie mSpy, verfügbar sind, ist das Hacken eines passwortgeschützten Benutzerkontos in Deutschland eine Straftat, die bei Anzeige strafrechtliche Konsequenzen nach sich zieht.

Auch das Überwachen einer Person und ihres digitalen Verhaltens, ohne dass der oder die Betroffene darüber in Kenntnis gesetzt wurde, führt zu rechtlichen Problemen.

mspy-banner-image
Eine bessere Lösung zur Überwachung gibt es nicht!
Anmelden. Installieren. Überwachen.

Wie lassen sich Facebook Accounts auf Android hacken?

Für Android Endgeräte stehen verschiedene Apps zur Verfügung, um den Facebook Account von anderen Personen zu hacken. Eine dieser Spy Softwares ist beispielsweise Hoverwatch, das eine Woche gratis getestet werden kann. Die Installation ist recht einfach.

In wenigen Schritten ist die Spionage vorbereitet und kann genutzt werden:

  1. Rooten Sie das zu hackende Android Handy, um die Spy App darauf installieren zu können, denn nur so erhalten Sie Zugang zu dessen Betriebssystem sowie alle Rechte an den Gerätefunktionen.
  2. Erstellen Sie dann einen Account bei der Spionage-App mit Ihrer E-Mail-Adresse, damit der Bestätigungslink an Sie gesendet werden kann. Folgen Sie den genauen Anweisungen, um die Installation abzuschließen und das Programm vollständig einzurichten.
  3. Installieren Sie nun das Programm auch auf dem Zielhandy. Dies muss direkt am zu hackenden Handy vorgenommen werden, während das spätere Monitoring problemlos aus der Ferne durchgeführt werden kann.
  4. Solange Sie Zugang zum Internet haben und die App hierüber nutzen können, ist die Spionage von nun auch jederzeit und von überall aus möglich.

Geht es dem Hacker um den Zugang zum Facebook Account auf einem Android Handy, bietet Hoverwatch einen überzeugenden Service an.

Mit dieser App werden alle Informationen vom ausspionierten Handy an das persönliche Benutzerkonto des Überwachers geschickt.

Hoverwatch SMS mitlesen

Von großem Vorteil ist dabei, dass diese Infos i.d.R. in chronologischer Reihenfolge eingehen, sodass der Verlauf einfach und übersichtlich nachvollzogen werden kann.

Neben dem Facebook Account Hacken bietet die App weitere Pluspunkte:

  • GPS-Handyortung
  • Mitlesen von Mails und Nachrichten aller Art
  • Hacken von weiteren Accounts in sozialen Netzwerken, wie Instagram, WhatsApp etc.
  • Zugriff auf die Frontkamera
  • Überwachung des Browserverlaufs

Lassen sich Facebook Accounts auch ohne Programm hacken?

Während es bis vor kurzem noch recht einfach war, einen Facebook Account zu hacken, dessen E-Mail-Adresse man kennt, hat Facebook diesbezüglich seine Sicherheitsvorkehrungen verstärkt.

Selbst, wenn man als Nutzer angibt, dass der Zugriff auf die E-Mail-Adresse nicht mehr möglich ist, erhält man nur eine Nachricht, dass der Zugriff auf den Account nicht gewährt werden kann.

Damit hat Facebook eine wichtige Sicherheitslücke geschlossen, die vorher relativ einfach zu umgehen war, um ohne Programm einen Facebook Account zu hacken.

Profis haben aber noch immer die Möglichkeit, um sich ohne App oder Programm Zugang zu einem Profil zu verschaffen.

Allerdings ist hier ein etwas größerer Aufwand von Nöten, da der Hacker eine gefakte Facebook-Seite erstellen muss:

  1. In einem ersten Schritt muss man eine identische Seite bauen, die der originalen Facebook-Seite detailgenau gleicht.
  2. Nun muss ein PHP-Skript erstellt werden, das die Anmelde-Daten des zu hackenden Accounts entgegennimmt, speichert und gleichzeitig dafür sorgt, dass die Anmeldung bei Facebook trotzdem vorgenommen wird. Auf diese Weise bleibt der Vorgang vor dem Opfer völlig unbemerkt.
  3. Im nächsten Schritt wird beides, die gefakte Facebook-Seite mit dem PHP-Skript, an die E-Mail-Adresse der zu hackenden Person geschickt, damit diese sich hierüber anmeldet. Typischerweise sorgt eine Nachricht dafür, die diesen Anmeldevorgang erklärt, wie beispielsweise “Wir haben verdächtige Aktionen in Ihrem Facebook-Account festgestellt. Melden Sie sich jetzt an, um Ihre Identität zu überprüfen.”
  4. Meldet sich die Person nun an, werden die erforderlichen Anmeldedaten direkt an den Hacker gesandt, der sich von nun an jederzeit unbemerkt in das Konto einwählen kann.

Das Hacken eines Facebook Accounts ohne Programm ist also nicht unbedingt für Laien, kann allerdings im großen Stil betrieben werden, wenn erst einmal eine Fakeseite mit PHP-Skript erstellt worden ist.

Facebook Account hacken mit Handy

Den Facebook Account auf einem fremden Handy zu hacken ist ohne Programm kaum mehr möglich, da der Zugang über das vergessene Passwort nicht mehr besteht (s. oben).

Allerdings melden sich die meisten Facebook-Nutzer auf ihren Handys nie von der Social Media Plattform ab, sodass der Datenklau recht schnell geht, wenn physischer Zugriff auf das Endgerät möglich ist.

Mit welchen Tools lassen sich Facebook Accounts kostenlos hacken?

Auch kostengünstige Varianten zum Hacken eines Facebook Accounts stehen vielseitig zur Verfügung. Allerdings ist Vorsicht geboten, da sich hinter vielen Tools auch Fakes oder Trojaner verstecken.

Wer sich trotzdem ein eine kostenlose bzw. kostengünstige Software heranwagen möchte, kann eine dieser vier Spionage Apps ausprobieren:

Spyzie

Mit diesem Hack-Programm können Sie jedes beliebige Facebook-Profil hacken, Nachrichten mitlesen und Bilder herunterladen. Die Installation ist einfach und schnell.

Facebook hacken mit Spyzie

Allerdings müssen Sie sich ein Premium-Konto einrichten, um alle Funktionen nutzen zu können, und Sie brauchen physischen Zugang zum Zielhandy, um die App auch auf diesem Gerät installieren zu können.

Face Geek

Dieses Online-Tool muss nicht heruntergeladen werden und ist sehr einfach zu bedienen. Sie brauchen für den Hack eines Facebook-Kontos nur die entsprechende Benutzer-ID, d.h. entweder den Nickname oder die ID-Nummer, die sich aus der URL des Benutzerkontos ablesen lässt.

Geben Sie diese im dafür vorgesehenen Feld von Face Geek ein, ermittelt das Online-Tool Ihnen nach einigen Minuten das erforderliche Passwort und Sie können sich mit dem gehackten Account anmelden.

Sam Hacker

Auf ähnliche Weise ermittelt das Online-Programm SamHacker das Passwort zu jedwedem Facebook Account. Sie brauchen hierfür nur die E-Mail-Adresse des zu hackenden Profils und nach wenigen Minuten hat das Tool bereits das notwendige Passwort ermittelt.

Hyper Cracker

Dieses Online-Tool ermittelt das Passwort eines zu hackenden Facebook Accounts auf die exakt gleiche Weise wie Face Geek.

Geben Sie den Benutzernamen ein, lassen Sie das Programm den Account hacken und erhalten Sie bereits nach wenigen minuten das erforderliche Passwort, um sich anzumelden.

Lassen sich Facebook Accounts auch mit mSpy hacken?

Zur Handy-Spionage wird auch die App mSpy gerne verwendet, ein Programm, das vor allem von Eltern bevorzugt wird, um die Aktivitäten ihrer Kinder auf deren Handys im Auge zu behalten.

Hierin inbegriffen ist das Hacken des Facebook Accounts mit mSpy auf dem zu überwachenden Handy.

Folgendermaßen müssen Sie vorgehen, um die App zu installieren und das Hacken sowie Spionieren unbemerkt durchzuführen:

App downloaden & Paket auswählen

Facebook-Passwort-hacken-mSpy-1
Über den AppStore Ihres Handys müssen Sie mSpy herunterladen und öffnen. Um den Dienst nutzen zu können, ist die Einrichtung eines kostenpflichtigen Benutzerkontos notwendig.

Da in der Basisversion das Hacken von Facebook Accounts nicht möglich ist, muss man zumindest das Premiumpaket bezahlen.

Damit liegen die Kosten bei ca. 59,99€ pro Monat oder 169,99€ pro Jahr.

mSpy auf Ihrem Handy einrichten

Nach eingegangener Zahlung erhalten Sie einen Link, um mSpy auf Ihrem Handy einzurichten. Folgen Sie hierfür den Anweisungen, um alle Funktionen zu installieren und später nutzen zu können.

mSpy auf dem Zielhandy einrichten

Damit das Programm auch Zugriff auf das zu hackende Facebook Profil erhält, muss es auch auf dem Zielgerät installiert werden, von wo aus die Daten abgerufen werden.

Das anschließende Hacken sowie die folgende Überwachung kann dann jederzeit und ortsunabhängig vorgenommen werden.

mspy-banner-image
Eine bessere Lösung zur Überwachung gibt es nicht!
Anmelden. Installieren. Überwachen.
Jörg ist Motivationsredner, Journalist, Texter und Kaffeesüchtiger. Als Student entwickelte er die Fähigkeit, ansprechende und inspirierende Inhalte zu schreiben. Jörg ist Autor mehrerer Selbstbewertungstrainings, zahlreicher Psychologieartikel und digitaler Produktbewertungen.

Schreiben Sie einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Zurück zum Anfang
Abonnieren Sie unsere Newsletters